Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich willkommen auf den Seiten der Katholischen Rundfunkarbeit beim Saarländischen Rundfunk!

Kirche im SR

Programmtipp

"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt"

RadioKirche

„Christus ist auferstanden!“ Der christliche Glaube gründet wesentlich in dieser unglaublichen Aussage. Ein Glaube, der unglaublich ist. Wenn das keinen Humor braucht!  Darin mischt sich das Staunen über Gottes unmögliche Möglichkeiten. Ein Mensch mit Humor wird sagen: Gott hat dem Tod eine lange Nase gedreht. Die „RadioKirche“ am Sonntag, den 06. Februar ab 10:04 Uhr in SR2 Kulturradio widmet sich eine Stunde lang dem Humor in zurzeit ziemlich humorlosen Zeiten. Und folgt damit einem Satz des Kabarettisten Werner Finck: „Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust am Leben.“ Die Texte in der Basilika St. Johann in Saarbrücken sprechen Katharina Bihler, Widu Wittekindt und Wolfgang Drießen. Die Orgel spielt Bernhard Leonardy.


Programmtipp

"Aus christlicher Sicht"

80 Jahre Wannseekonferenz

Wie organisiert man millionenfachen Mord? Das besprachen 15 Nazi-Bürokraten vor genau 80 Jahren bei einem Treffen in einer Villa am Berliner Wannsee. Im  Beitrag „Aus christlicher Sicht“ erinnert Wolfgang Drießen am  „Mahnmal gegen das Vergessen“ in Homburg/Saar an die Opfer. 

„Aus christlicher Sicht“ im SR-Fernsehen, 19:57 - 20:00 Uhr.

 

Die Mediathek der Sendung finden Sie unter diesem Link.

Der aktuelle Beitrag

Hier finden Sie das Manuskript der jeweils letzten (katholischen) Sendung und können chronologisch die weiteren katholischen Sendungen zurückverfolgen.

Die Sendetermine wechseln wöchentlich zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche. Alle Podcasts - auch die der evangelischen Kolleginnen und Kollegen - finden Sie auf dieser Seite des SR zum Zwischenruf und zum Lebenszeichen.

Wenn Sie in früheren Sendungen seit Jahresbeginn 2020 stöbern und nachlesen wollen, finden Sie die Beiträge der Zwischenrufe und Lebenszeichen auf dieser Seite.

Auf unseren Seiten können Sie unsere religiösen Sendungen in den Programmen des SR nachhören, nachlesen und mit uns Kontakt aufnehmen. Sie erfahren, wer hinter den Programmen steckt, wo und wann ein Sonntagsgottesdienst – vielleicht aus Ihrer Pfarrgemeinde - übertragen wird. Und: Sie können natürlich auch Ihre Kritik (aber auch Ihr Lob) an unserer Arbeit direkt weitergeben