1 - 25 von 350
  • Freitag, 17. September 2021
  • Erbfeindschaft

    Dr. Pascale Jung, Saarbrücken

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Kaum ein Krieg hat die europäische Geschichte so nachhaltig beeinflusst wie der Deutsch-Französische Krieg 1870/71.

    Der Krieg und dessen Ausgang vor 150 Jahren mündete nicht nur in die Gründung des Deutschen Reichs, das bis dahin in mehrere Einzelstaaten zersplittert war. Er begründete, beziehungsweise festigte auch die sogenannte Erbfeindschaft zwischen Deutschland und Frankreich und hat das Verhältnis zwischen den beiden Nationen lange vergiftet.

    Erbfeindschaft. Das klingt nach jahrhundertelangem Hass aufeinander. Um einen Erbfeind zu haben, muss man zuallererst über Vorfahren verfügen, in deren Tradition man sich weiterhin streiten kann. Was als Erbfeindschaft des deutschen Volkes propagiert wurde, war eigentlich ein Familienzwist. Denn eigentlich waren Frankreich und die französische Sprache sehr beliebt. Der große Preußenkönig Friedrich II., sprach lieber Französisch als Deutsch, und bis zur französischen Revolution war Frankreich das Maß der Dinge für den europäischen Adel.

    Erst mit der Ausprägung der nationalen Identität in Deutschland, wurde der „Erbfeind“ zum festen Begriff.

    Identität durch Abgrenzung ist einfacher zu bewerkstelligen, als sich auf sich selbst zu konzentrieren. Das erleben wir ja in unserer Zeit auch wieder, wenn zum Beispiel vom christlichen Abendland die Rede ist.

    Dabei müsste uns doch eigentlich die Geschichte lehren, dass dieser Weg eben nicht zu einem friedvollen Miteinander führt.

     

    Die Zwischenrufe als Podcast zum Nachhören gibt es auf dieser Seite des Saarländischen Rundfunks

  • Donnerstag, 16. September 2021
  • Unser täglich Brot

    Dr. Pascale Jung, Saarbrücken

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    „Unser tägliches Brot gib uns heute“ heißt eigentlich: „Lass uns genug zu essen haben, damit wir nicht verhungern“.

  • Mittwoch, 15. September 2021
  • Hier zu leben ist gut!

    Dr. Pascale Jung, Saarbrücken

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Seltsam: jeder will Deutschland sein, nur die Deutschen nicht.

  • Dienstag, 14. September 2021
  • Als aus Feindschaft Freundschaft wurde

    Dr. Pascale Jung, Saarbrücken

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Das erste Treffen von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer legte den Grundstein für die deutsch-französische Versöhnung.

  • Montag, 13. September 2021
  • Die Simpsons

    Dr. Pascale Jung, Saarbrücken

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Seit dreißig Jahren halten „Simpsons“ der Gesellschaft den Spiegel vor.

  • Samstag, 11. September 2021
  • Den Namen Mensch tragen...

    Michael Kinnen, Ensheim

    SR 2 Lebenszeichen

    „...einst mit Stolz den Namen Mensch tragen“ - was der 11. September 2001, der Theologe Hans Küng, ein Gebet der Vereinten Nationen und das Hochwasser im Ahrtal – bei aller Unterschiedlichkeit - für ihn verbindet, erzählt Michael Kinnen von der Katholischen Kirche im „Lebenszeichen“.

  • Sonntag, 5. September 2021
  • Vertrauen hat Potenzial

    Matthias Scheer, Kleinblittersdorf

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Vertrauen ist keine Träumerei, sondern der Anfang von allem.

  • Samstag, 4. September 2021
  • Absolut (un-)vorbildlich

    Matthias Scheer, Kleinblittersdorf

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Ein gutes Vorbild sein, darauf kommt es an.

  • Freitag, 3. September 2021
  • Miteinander reden

    Matthias Scheer, Kleinblittersdorf

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Keine Angst vor Vorurteilen und miteinander sprechen, das kann helfen und verändern.

  • Donnerstag, 2. September 2021
  • Alles hat zwei Seiten

    Matthias Scheer, Kleinblittersdorf

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Wenn ein Pfarrer „Schlafzimmergeschichten“ erzählt, dann sind die oft ganz anders als gedacht.

  • Mittwoch, 1. September 2021
  • Gewissensentscheidung

    Birgit Wenzl-Heil, Homburg

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Es ist oft schwer, sich nach seinem Gewissen zu richten. Deshalb ist es wichtig, Gewissensentscheidungen immer wieder zu üben.

  • Dienstag, 31. August 2021
  • Eselsohren

    Birgit Wenzl-Heil, Homburg

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Manchmal braucht man einen Esel, um Dinge sehen zu können, die für Menschen unsichtbar sind.

  • Montag, 30. August 2021
  • Dankbar sein

    Birgit Wenzl-Heil, Homburg

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Dankbar sein, dass mir Gutes geschenkt wurde, ohne dass ich etwas dafür tun musste – das ist eine spirituelle Haltung.

  • Sonntag, 22. August 2021
  • Heiliger Boden

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Heiliger Boden, das kann nicht nur, aber auch eine Ringermatte sein.

  • Samstag, 21. August 2021
  • Alles wird gut

    Wolfgang Drießen, Saarbrücken

    SR 2 Lebenszeichen

    Ehrlich und aufrichtig, sanft und milde – das alles sagt man dem Hl. Franz von Sales nach. Wie er mit diesen Eigenschaften Erfolg haben konnte, das erzählt Wolfgang Drießen im LebensZeichen.

  • Wen Gott liebt

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Manche haben ein recht seltsames Bild von Gott.

  • Freitag, 20. August 2021
  • Sommer unbeschwert

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Konsequent aber nicht verbissen – so könnte der Sommer unbeschwert bleiben.

  • Donnerstag, 19. August 2021
  • SchUM

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Vom Glanz jüdischer Gelehrsamkeit.

  • Mittwoch, 18. August 2021
  • Wein von der Ahr

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Unterstützung in Not kann viele Formen haben.

  • Dienstag, 17. August 2021
  • Moralischer Rigorismus

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Leben und leben lassen macht das Leben definitiv einfacher.

  • Montag, 16. August 2021
  • Regel(un)konform

    Martin Wolf, Kaiserslautern

    SR 1 / 2 / 3 - Zwischenrufe

    Regeln machen Sinn. Aber sie sollten auch nachvollziehbar sein.

  • Samstag, 14. August 2021
  • Himmel und Erde

    Wolfgang Drießen, Saarbrücken

    SR 2 Lebenszeichen

    Schutz und Zuflucht. Das ist es, was viele Menschen auch heute noch suchen, wenn sie vor einem Bild der Gottesmutter Maria ihre Kerze aufstellen und ihr Gebet sprechen. Am 15. August, dem Fest Maria Himmelfahrt brennen die Kerzen ein wenig heller als sonst.

  • Sonntag, 8. August 2021
  • Samstag, 7. August 2021
  • Freitag, 6. August 2021
1 - 25 von 350